Back to top
© Christiane (Viroflay – Frankreich)

Wäscheständer

Da meine Ehefrau (die Frau mit dem Einkaufstrolley) von unserem sogenannten „Büro“ aus von zuhause arbeitet, bin ich auf unser Wohnzimmer und Esszimmer beschränkt. Aber früher diente unser „Büro“ als: Klavierzimmer, Singzimmer, Computerzimmer, Malzimmer und alle zwei bis drei Tage als Trockenraum für die Wäsche.

„Plume“ und ich leben nun in unserem derzeitigen Esszimmer und Trockenraum. Ich tröste mich mit der Tatsache, dass Bügeln während der Ausgangsbeschränkungen überflüssig geworden ist […] und wir deshalb wenigstens nicht auch noch in einem Bügelzimmer leben!