Back to top

Internationaler Holocaust-Gedenktag: Online-Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde

27 Jan 2022 (19:00 - 21:30)
Veranstaltungsart: 
Filme
Event Category: 
Our Events
Zielgruppe: 
Erwachsene , Junge Besucher
Sprache der Veranstaltung: 
Englisch

Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktags möchte Sie das Haus der Europäischen Geschichte zu einer Vorführung des Films „Saul fia“ (Sauls Sohn, englischsprachiger Titel „Son of Saul“) einladen.

Der Film spielt im Vernichtungslager Auschwitz und handelt hauptsächlich von dem verzweifelten Versuch eines Mannes, den Leichnam eines kleinen Jungen zu begraben, den er als seinen Sohn erkennt. Nie weicht die Kamera von Sauls Seite, während sein Gesicht die Zuschauer gleich einem Kompass durch den Film führt, begleitet von der grausamen Wirklichkeit des Lagers im Hintergrund. Dieser Film ist der erste Spielfilm des ungarischen Regisseurs László Nemes und gewann den Oscar für den besten fremdsprachigen Film 2016, den Großen Preis der Jury bei den Internationale Filmfestspielen von Cannes 2015 und den Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film.

Auf die Filmvorführung folgt eine Diskussionsrunde mit dem Filmkurator Stoffel Debuysere und Christophe Busch, Direktor des Hannah-Arendt-Instituts in Brüssel.

Programm:

19.00 – Begrüßung und Vorstellung des Films

19.15 – Filmvorführung

21.00 – Diskussionsrunde mit Christophe Busch und Stoffel Debuysere, moderiert von Joanna Urbanek, Kuratorin beim Haus der Europäischen Geschichte

Melden Sie sich für die Online-Veranstaltung an

*Der Film wird in der Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt.

**Aufgrund von Beschränkungen im Zusammenhang mit den Filmrechten ist der Film ausschließlich für Zuschauer in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg verfügbar.